YOUNGVOICES - ELTERNINFO

Kurz und knapp:

 

  •  Wir treffen uns ab Oktober 2016 immer freitags um 15.30 Uhr für 60 Min
  • Bei hoher Nachfrage sind zwei altersspezifische Gruppen denkbar.
  • Mitmachen können alle Kinder und Jugendlichen ab 7 Jahre.
  • KEINERLEI Vorkenntnisse nötig
  • Der monatliche Beitrag liegt bei 158€. In den Ferien finden keine Treffen statt.

 Um besser planen zu können melden Sie Ihr Kind bei Interesse formlos

 via Telefon oder Email bei mir an.

 


Das Konzept:

 

Ich habe mir das Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche wieder mehr zum Singen zu bewegen.

Leider ist das Singen in der heutigen Zeit etwas Heikles geworden.

Oft traut man sich nicht vor anderen zu singen, hat Angst ausgelacht zu werden,
betreibt lieber andere Hobbys und überlässt das Singen den Stars und Sternchen.

 

Warum ist das so?
Die Hauptursache liegt wahrscheinlich daran, dass man heute immer und überall die Möglichkeit hat Musik zu hören. Das war vor einigen Jahren noch anders.

 

Damals hat man auch mehr gesungen. Das merkt man vor allem in Heimatfilmen.
Singen war selbstverständlich und auch Chöre hatten viel mehr Zulauf.

 

 Ein weiterer entscheidender Grund ist, dass die Stimme das intimste Instrument eines Menschen ist. Kein anderes Instrument offenbart so offen was und wie man sich fühlt.

Natürlich hat man auch Angst, dass die Stimme nicht gut genug ist:

 

 „Sie hört sich komisch an“ – „Sie ist viel höher/tiefer als die der Anderen“ – „Ich singe schief“ – „Keiner meiner Freunde singt, also mach ich das auch nicht“ – „Alle lachen mich aus“ – „Ich finde das peinlich“ –

 

 Und, die Stimme offenbart Emotionen, die man manchmal auch gar nicht preisgeben möchte:

 

Das Zittern der Stimme wenn man kurz davor ist zu weinen , die Aggressionen (Lautstärke & Dynamik der Stimme), die Verletzlichkeit, die Schüchternheit, die Unsicherheit und die Langeweile.
All das können wir einer menschlichen Stimme entnehmen
.

 

 Mein Ziel ist es, sich diesen Aspekten zu stellen!

  • Die Kinder sollen zu aller erst die Angst vor dem Singen verlieren.
    Sie sollen als Gruppe zusammenfinden und sich gegenseitig ermutigen.
  • Das Singen soll einen festen Platz im Alltag und Leben der Kinder bekommen
    und wieder selbstverständlich werden.
  • Sie können sich mit ihren Emotionen auseinander setzen und Ängste überwinden.
  • Sie sollen Selbstvertrauen in sich gewinnen und sich Dinge zutrauen.
  • Sie sollen lernen sich in andere hinein zu versetzen und Rücksicht zu nehmen
  • Sie finden einen neuen Bezug zur Musik, ihrer Stimme, ihrem Körper

In den Stunden mit ihren Kindern lege ich daher den Schwerpunkt auf das Gesamtpaket.

Auf das soziale Miteinander, das Selbstvertrauen und die Musik.

Aus diesem Grund ist es nicht möglich den Inhalt der Stunden im Voraus genau durchzuplanen.

Der Inhalt wird immer von den Kindern abhängig sein

Was ist gerade Thema? Was beschäftigt oder interessiert sie? Gibt es Probleme?

Im Idealfall verstehen sich alle super, keiner geniert sich vor dem anderen, alle mögen dieselben Lieder     (weshalb keine Kompromisse gemacht werden müssen), alle sind super musikalisch, treffen jeden Ton und alle   haben die gleichen Ziele.
Das ist leider utopisch!...

 

  Der Prozess ist das Ziel! Es muss Diskussionen und Einigungen geben. Es muss Rücksicht genommen werden und mit Sicherheit wird es einige Kinder geben die nicht  viel Selbstvertrauen in ihre Stimme haben.

 

 Folgende Inhalte sind mir für die Arbeit mit den YOUNGVOICES in den Sinn gekommen.
Welche davon letztlich umgesetzt werden hängt von der Gruppe, ihren Bedürfnissen und eigenen Ideen ab.

 

     Das Singen von Lieblingsliedern aus den Charts

 

    Das Singen von neuen und alten Kinderliedern

 

    Wir beschäftigen uns mit den Liedtexten und den Interpreten

 

    Wir singen  die Lieder gemeinsam, einen Teil zu Zweit oder eine Passage ganz alleine

 

    Wir schlüpfen in andere Rollen und verkleiden uns beim Singen

 

    Wir entdecken die Vielfalt unserer Stimme (was kann die eigentlich?)

 

    Wir lernen unseren Körper kennen und beschäftigen uns mit unserem Atem
(den brauchen wir zum Singen)

 

    Vielleicht kann uns jemand auf einem Instrument begleiten?

 

           Wir beschäftigen uns mit Ausdruck und Performance

 

   Wir lernen rhythmische Muster kennen

 

   Wir organisieren zusammen eine Veranstaltung mit allem was zur Planung dazu gehört
( eine Open Stage, ein Konzert, eine Rockoper …)

 

  Sollten Sie noch weitere Fragen haben, kommen Sie einfach auf mich zu.
 Ich freue mich sehr auf dieses neuartige Projekt und viele interessierte Kinder und Jugendliche!

 

 

Start Oktober 2016